Zyklus Ernährung: Pumpkin Spice & Double Chocolate Granola

 

Granola selbst zu machen, ist echt einfach und man kann selbst bestimmen wie viel Fett und Zucker hinzugefügt werden.

Ohne großes Tamtam lasst uns direkt zu den beiden Rezepten kommen!

Pumpkin Spice Granola für die 1. Zyklushälfte 

Zyklus-Ernährung-Rezept-granola-pumpkin-spice

Pumpkin Spice Season is here – wo sind die Pumpkin Spice Liebhaber? Im Herbst hat Kürbis Saison und kann nicht nur in herzhaften Gerichten zum Einsatz kommen. Wie wäre es also mal mit selbstgemachtem Pumkin Spice Granola? 

Pumpkin Spice setzt sich aus Zimt, Muskatnuss, gemahlenen Gewürznelken, gemahlenem Ingwer und gemahlenem Piment zusammen und kann fertig gekauft werden oder einfach selbst gemacht werden. Damit kann dann nicht nur das Granola sondern auch Heißgetränke oder Backwaren gewürzt werden.

Im Pumpkin-Spice-Granola für die Zeit vor dem Eisprung versammelt sich die gesamte Kürbisfamilie: Kürbiskerne, Kürbispüree und eben die Pumpkin Spice Gewürzmischung. Kürbiskerne und Leinsamen sind in der 1. Zyklushälfte übrigens besonders vorteilhaft, da sie Lignane enthalten. Das sind Phytoöstrogene, denen nachgesagt wird, dass sie überschüßiges Östrogen binden können. Und wie wir wissen dominiert das Hormon Östrogen vor dem Eisprung. Ballaststoffe enthalten sie auch noch, genau wie Haferflocken. Ballaststoffe zusammen mit den probiotischen Kulturen des pflanzlichen Joghurts sind förderlich für die Darmgesundheit, was wiederum sehr gut für die Verstoffwechselung von Östrogen ist. Win win!

Zutaten:

200 g Haferflocken
ca. 150 g Kürbispüree (aus einem kleinen halben Kürbis)
2 EL Ahornsirup
30 g Kokosöl
50 g Kürbiskerne
15 g gehackte Walnüsse
15 g gehackte Mandeln

1 TL Pumpkin Spice Mix

How to: Den Kürbis waschen, in Würfel schneiden und entweder 15 min backen oder dünsten bis er weich ist. Dann zusammen mit dem Ahornsirup und dem Kokosöl pürieren. Wer es süßer möchte, kann mehr Ahornsirup nehmen. 

Dann alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Pumpkin Spice Gewürzmix vermengen und anschließend das Kürbispüree dazugeben. Die Masse gut miteinander vermengen, auf ein Backblech legen und bei 150 °C für ca. 20-25 Minuten im Ofen backen. Zwischendurch immer mal wieder wenden, damit alles schön gebacken werden kann. Wenn Du das Gefühl hast, die Masse ist zu fest, kannst Du noch ein wenig Pflanzenmilch dazugeben. Und natürlich aufpassen, dass das Granola nicht im Ofen verbrennt. Keep an eye on it. Anschließend mit Joghurt, Mandarinen oder anderem Obst nach Wahl anrichten und noch frisch gemahlen Leinsamen dazu. Das übrige Granola kann luftdicht verschlossen für einige Tage aufbewahrt werden. Ist aber schneller weg als man gucken kann :D

Double Chocolate Granola für die 2. Zyklushälfte 

Zyklus-Food-Hormone-und-Ernährung-zweite-zyklushälfte

Nach dem Eisprung dominiert das Hormon Progesteron. Wie können wir unseren Körper in dieser Zeit unterstützen? Mit ausgewogenen Mahlzeiten, die den Blutzuckerspiegel stabil halten, mit B-Vitaminen, mit Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium und wenn’s nach uns geht mit einer ordentlichen Portion Schokolade! Das meinen wir tatsächlich erst. Dunkle Schokolade (die mit wenig Zucker) und roher Kakao enthalten tatsächlich Magnesium, was sich vorbeugend vor der Periode verzehrt, als vorteilhaft bei Periodenschmerzen gezeigt hat. 
Bei Calcium wurde übrigens in Studien herausgefunden, dass es sich positiv auf PMS Beschwerden auswirkt. Calcium ist in diesem Rezept vor allem in Sesam, Tahin, der pflanzlichen Milch und auch in den Haselnüssen enthalten. 

Und sind wir mal ehrlich… wer beschwert sich über Schokolade kurz vor der Periode?

Zutaten:

200 g grobe Haferflocken
ca. 70 g Apfelmus, ungesüßt
Ca 40 g Tahin
35 g Sonnenblumenkerne
15 g Sesam
40 g gehackte Haselnüsse
2 EL Kakaopulver, ungesüßt
40 g Zartbitterschokolade

Optional: 2 EL Agavensirup

How to: Alle trockenen Zutaten bis auf die Schokolade miteinander vermischen. Dann Tahin, Apfelmus und optional Agavensirup dazu und erneut gut vermengen. Die Masse auf ein Backblech legen und bei 150 °C im Ofen für ca. 20-25 Minuten backen. Zwischendurch immer mal wieder wenden, damit alles schön gebacken werden kann. Das noch heiße Granola anschließend mit der zerhackten Schokolade vermengen, so dass die Schokolade mit dem Granola verschmelzen kann. Klingt romantisch oder? Das fertige Granola mit Pflanzenmilch nach Wahl, Apfel und Banane servieren. Et voila – Schokolade zum Frühstück.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen