Rezept für die Menstruation: Rote-Beete Suppe mit knusprigen Kidneybohnen und Buchweizen-Fladen

Mit diesem Rezept unterstützt du deinen Körper optimal während deiner Periode. Mit zyklischer Ernährung kannst du Periodenschmerzen, PMS & Co den Kampf ansagen. 

Während der Periode sind wärmende Gerichte, die das eigene Wohlbefinden steigern besonders gut geeignet. 

Rote Beete als Wurzelknolle gilt als eisenreich. Durch den Blutverlust während der Periode ist es vorteilhaft auf die Eisenzufuhr zu achten. 

Damit die Suppe etwas länger sättigt, sind noch Kartoffeln darin. Für den Crunch aber auch fürs eine Portion pflanzliches Protein kommen geröstete Kidneybohnen zum Einsatz. 

Buchweizen liefert ebenfalls wertvolle Mineralstoffe und wird in diesem Rezept als Naan-Brot/Fladen eingesetzt. 

Für die Suppe (4 Portionen):

600 g Rote Beete, frisch 
500 g Kartoffeln
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen 
2/3 Dose Kokosmilch
Wasser 
Gemüsebrühe 

2 EL Olivenöl 

Toppings:

1 Glas Kidneybohnen
Gewürze: Salz, Pfeffer, Garam Masala
1 EL Olivenöl 
4 EL Kürbiskerne 
2 EL Kokosjoghurt

Frische Kresse

Für die Buchweizenfladen:

150 g Buchweizenvollkornmehl
40 g Maisstärke
1/3 Dose Kokosmilch
Ca. 150 ml Wasser
Salz 

1 TL Olivelöl

How to: Gemüse waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel fein würfeln und für 2 Minuten bei mittelhoher Hitze in einem Topf mit ein bisschen Salz anbraten. Den Knoblauch ebenfalls ganz fein schneiden und mit anbraten. Dann die Gemüsewürfel dazugeben und für weitere 5 Minuten anbraten. Nun so viel Gemüsebrühe hinzugeben, dass das Gemüse knapp bedeckt ist. Nun noch die Kokosmilch dazu und für ca. 25 min bei mittlerer Hitze mit Deckel köcheln lassen. 

In der Zwischenzeit die Kidneybohnen waschen und mit dem Öl und den Gewürzen vermengen. In der Heißluftfritteuse oder dem Backofen für ca. 15 min rösten. 

Für die Buchweizenfladen Buchweizenvollkornmehl mit Stärke, Salz, Kokosmilch und Wasser zu einem Pancake-artigen Teig vermengen (nur ein ganz bisschen dickflüssiger). Den Teig in einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit dem Olivenöl jeweils ca. 2-3 Minuten pro Seite anbraten. 

Ist die rote Beete weich, die Masse mit pürieren und erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Suppe in eine Schüssel geben und mit den Toppings versehen. Zusammen mit den Buchweizen-Fladen servieren. 

Bon appetit 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen