Pasta für Deinen Zyklus

Pasta per il ciclo heißt soviel wie Pasta für Deinen Zyklus 🤌

Nudeln lassen sich schnell und abwechslungsreich zubereiten und sind wir mal ehrlich… es gibt nur wenige, die keine Nudeln mögen. Hier kommen also zwei Nudelrezepte, die Deinen Zyklus unterstützen.

Hintergrund unserer Rezepte

Bei jedem unserer Rezepte findest du eine Option für die 1. Zyklushälfte und eine weitere für die 2. Zyklushälfte. Zyklushälften? Aber es gibt doch eigentlich 4 Zyklusphasen? Ja, das ist korrekt!

Der weibliche Zyklus startet an Tag 1 mit dem Beginn der Menstruation. Ab dem 5. Zyklustag spricht man von der Follikelphase oder auch der Proliferationsphase. Hier reift die Eizelle heran bis es dann ca. an Tag 14 zum Eisprung kommt. Nach dem Eisprung bis zum Ende des Zyklus, also ca. von Tag 15-28, spricht man dann von der Lutealphase. Hier wird in der Gebärmutter für die Eizelle unter dem Einfluss des Hormons Progesteron alles so richtig gemütlich gemacht. Immerhin rechnet der Körper damit, dass die Eizelle befruchtet wurde. Wozu sonst das ganze monatliche Heckmeck? 

Die Bedürfnisse des Körpers sind in den vier verschiedenen Phasen unterschiedlich. Besonders unterscheiden sich hierbei die Follikelphase & Eisprungphase von der Lutealphase. Und genau deswegen gliedern wir unsere Rezepte in zwei Hälften. So können wir den unterschiedlichen Bedürfnissen zum einen besser gerecht werden und zum anderen ist das Modell der zwei Rezepte im Alltag besser umsetzbar.

Hierbei gilt aber, dass Ernährung kein Schwarz-Weiß-Prinzip ist. Eine gesunde ausgewogene Ernährung ist immer gut, genau wie eine intuitive Ernährung. Höre also auf deinen Körper und die Zeichen, die er dir sendet. Hier und da kann man eben nur ein paar Lebensmittel einbauen, die den Körper im Hinblick auf das Energielevel, die Verdauung, Heißhungerattacken, dem Vorbeugen von Periodenschmerzen und dem Verhindern von PMS optimal unterstützen. Kommen wir also endlich zum Rezept! 

Linsen-Pasta mit Gemüse und Avocado Basilikum Pesto

Ernährung im Zyklus - wie Ernährung zum hormonellen Gleichgewicht verhelfen kann

 

Anstelle von weißen Nudeln, nehmen wir für die 1. Zyklushälfte Linsennudeln, die reich an Ballaststoffen und Proteinen sind. Wenn man bedenkt, dass in dieser Zeit Gebärmutterschleimhaut aufgebaut wird, macht es noch mehr Sinn als sowieso schon, den Körper mit ausreichend Proteinen zu versorgen. Außerdem dominieren die Östrogene und damit diese gut verstoffwechselt werden können, ist es gut, den Darm mit Ballaststoffen zu unterstützen. Denn ein gesunder Darm ist wichtig für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt. 

Auch Kreuzblütler zeigen in Studien positive Effekte in Bezug auf Östrogene. Zu Kreuzblütlern zählt auch Blumenkohl (und z.B. auch Brokkoli und Rosenkohl, die in unserem Produkt ESTRO enthalten sind).

Zutaten für die Linsen-Pasta mit Gemüse (2 Portionen)

  • 200g Linsennudeln
  • Blumenkohl, ca. 1/3 eines großen Kopfes
  • 1 kleine Zucchini

Für das Avocado-Basilikum-Pesto

  • 1 Avocado
  • 3 Stängel Basilikum
  • 3 EL Pinienkerne
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch
How to: Gemüse waschen, Blumenkohl in kleine Röschen teilen und für ca. 10 Minuten dünsten lassen. Nach 5 Minuten die geschnittene Zucchini dazugeben und die restlichen 5 Minuten mit dünsten lassen. Die Nudeln nach Packungsbeschreibung kochen. 
In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Dafür die Pinienkerne in einer Pfanne kurz anrösten und dann zusammen mit Basilikum, Avocado, Gewürzen und Zitrone mit einem Stabmixer o.ä. zu einem cremigen Pesto verarbeiten.

Alle einzelnen Komponenten miteinander vermischen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Buchweizennudeln mit cremiger Pilzpfanne und crispy Räuchertofu

Ernährung im Zyklus - wie Ernährung zum hormonellen Gleichgewicht verhelfen kann

 

Für die 2. Zyklushälfte nehmen wir Nudeln aus Buchweizen, da diese vollwertig sind und den Darm etwas weniger fordern als Kichererbsennudeln. Wo ist die „always bloated vor der Periode“-Gang? 💨

Die cremige Pilzpfanne setzt sich aus Pilzen, Zwiebeln, Spinat, Gewürzen und Tahin (Sesammus) zusammen. Für die Extraportion Proteine sorgen die crispy Räuchertofu-Würfel on top. So kommt eine ausgewogene Mahlzeit mit komplexen Kohlenhydraten, Proteinen und Fett zusammen, um den Blutzuckerspiegel nicht zu sehr ansteigen zu lassen und Heißhungerattacken vorzubeugen. Besonders grünes Blattgemüse aber auch Champignons enthalten B-Vitamine, Calcium und weitere wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Calcium soll übrigens besonders vorteilhaft bei PMS-Beschwerden sein. 

Zutaten Buchweizennudeln mit cremiger Pilzpfanne und crispy Räuchertofu (2 Portionen)

  • 200g Buchweizennudeln
  • 100g Mandel-Nuss- oder Räuchertofu

Cremige Pilzpfanne

  • eine Packung Champignons
  • 2 Händevoll Spinat
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1-2 EL Tahin
  • Wasser zum Verdünnen 
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch, optional Rosmarin
  • 1 TL Olivenöl
How to: Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel würfeln und in einer Pfanne mit 1 TL Olivenöl für 2-3 Minuten anbraten. Dann die Pilze mit einer Prise Salz und den anderen Gewürzen dazugeben und so lange bei mittlerer bis hoher Stufe anbraten, bis die Pilze Wasser verlieren. Dann den gewaschenen Spinat und das Tahin dazu. So viel Wasser dazugeben bis die gewünschte Konsistenz der Pilzpfanne erreicht ist. 
Die Buchweizennudeln brauchen nur 4 Minuten. Diese also kochen und nebenbei den in kleine Würfel geschnittenen Räuchertofu in einer Pfanne knusprig anbraten. 

Nudeln mit der Pilzpfanne anrichten und den Räuchertofu obendrauf. 

Bon Apetit 🤌

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen