Snack Attack: Müsli-Riegel für den Zyklus

 Manchmal braucht man zwischen den Mahlzeiten einfach eine Kleinigkeit, um den kleinen Hunger zu stillen oder sich bei Laune zu halten. Gekaufte Riegel sind zwar lecker, aber so richtig weiß man nie, was alles drin steckt. Meist auf jeden Fall zu viel Zucker und Fett. Deswegen schmecken sie auch so gut. 

Müsliriegel selbst zu machen, geht super einfach und Du bestimmst, was reinkommt! Dazu sind sie super lecker und Deinen Zyklus kannst Du damit auch noch unterstützen? Say what?! 

Die Zutaten müssen nur in einer Küchenmaschine gehäckselt oder mit einem Messer grob zerkleinert werden mit einem Bindemittel wie aufgequollenen Leinsamen oder Chiasamen vermengt werden und dann für ein paar Minuten in den Ofen oder die Heißluftfritteuse. Beides haben wir ausprobiert und beides funktioniert super.  

Apfel-Zimt Müsliriegel

 

Zyklus Ernährung, Zyklusfood, Essen für den Zyklus, Snacks für Hormonbalance
Im Müsliriegel der 1. Zyklushälfte kommen Kürbiskerne und Leinsamen zum Einsatz. Letztere sorgen eben auch dafür, dass die Riegel zusammenhalten.

Dazu liefern Walnüsse und Mandeln noch wertvolle Fettsäuren, Haferflocken komplexe Kohlenhydrate, Proteine und wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und B-Vitamine. Eine leichte Apfelnote kommt durch das Apfelmark. Stattdessen kann aber auch frischer Apfel verwendet werden. Die perfekte Ergänzung zum Apfel ist eine leichte Zimtnote. 

Zutaten für ca. 8 Müsliriegel:

100 g Haferflocken
50 g Nüsse & Kerne (20 g Kürbis, 15 g Walnuss, 15 g Mandeln)
70 g Apfelmark oder einen kleinen geraspelten Apfel 
3 EL geschrotete Leinsamen + doppelte Menge Wasser
20 g Kokosöl
Prise Zimt

2 große Datteln

How to: Leinsamen mit Wasser mischen und kurz quellen lassen. Dann alle Zutaten in eine Küchenmaschine (Häcksler) geben und einige Male pulsieren. Die Masse sollte leicht zerkleinert sein und zusammen kleben. Die Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu einer quadratische Form zurecht drücken, die ungefähr 1,5 cm dick ist. Dann in die typische Müsliriegelform schneiden und mit ein bisschen Abstand zueinander auf dem Backblech auslegen. Alternativ in die Heißluftfritteuse geben. 

Ofen: 170 °C für ca. 25 Minuten 

Heißluftfritteuse: 170 °C für ca. 15 Minuten 

Anschließend auskühlen lassen. Luftdicht verschlossen halten die Riegel mehrere Tage. 

Kakao-Bananen-Müsliriegel

Zyklus Ernährung, Zyklusfood, Essen für den Zyklus, Snacks für Hormonbalance

Sonnenblumenkerne und Sesam liefern ordentlich Zink, was u.a. wichtig für unsere Haut ist. Besonders in der 2. Zyklushälfte kann es nicht schaden, die Haut ein wenig zu unterstützen, da es hier vermehrt zu Hautunreinheiten kommen kann. Zink spielt auch noch eine wichtige Rolle bei der Progesteronbildung, dem dominierenden Hormon in dieser Zeit. 
Kakao ist reich an Magnesium und gut für einen stabilen Blutzuckerspiegel. Magnesium sowohl vor der Menstruation als auch während der Menstruation zu verzehren, kann sich positiv auf Menstruationskrämpfe auswirken. 

Die Banane süßt die Riegel auf natürliche Weise und hält ihn zusammen mit den Chiasamen zusammen.

Zutaten für ca. 8 Riegel: 

100 g Haferflocken 
50 g Nüsse & Kerne (15 g Sesam, 25 g Sonnenblumenkerne, 10 g Walnuss)
1 kleine Banane
3 EL Chiasamen + doppelte Menge Wasser 
20 g Kokosöl
1 EL Kakaopulver (ohne Zucker)

2 große Datteln

How to: Chiasamen mit Wasser für ca. 5 Minuten quellen lassen. Dann alle Zutaten in eine Küchenmaschine (Häcksler) geben und einige Male pulsieren. Die Masse sollte leicht zerkleinert sein und zusammen kleben. Die Masse dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu einer quadratische Form zurecht drücken, die ungefähr 1,5 cm dick ist. Dann in die typische Müsliriegelform schneiden und mit ein bisschen Abstand zueinander auf dem Backblech auslegen. Alternativ in die Heißluftfritteuse geben. 

Ofen: 170 °C für ca. 25 Minuten 

Heißluftfritteuse: 170 °C für ca. 15 Minuten 

Anschließend auskühlen lassen. Luftdicht verschlossen halten die Riegel mehrere Tage. Wer es gern schokoladig mag, kann noch etwas geschmolzene Zartbitterschokolade darüber drizzeln.

Viel Spaß beim zyklusgerechten Snacken!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen