Rezept für die Menstruation: herzhafte Frühstücksmuffins

- Autorin: Mona Hock

Muffins zum Frühstück? Du isst nicht gern Süßes? Gar kein Problem – hier kommt DAS Rezept für Dich, was Deinen Körper während der Menstruation auch noch optimal mit Nährstoffen versorgt und das glutenfrei, vegan, einfach und natürlich super lecker. 

rezept-menstruation-zyklusfood-ernährung-hormone

Was genau an den Muffins ist gut für die Menstruation?

Durch den Blutverlust schadet es nicht auf deine Eisenaufnahme zu achten. Hier kommen Kürbiskerne, Buchweizen, Brokkoli, Spinat und Kidneybohnen zum Einsatz. Damit Eisen besser aufgenommen werden kann, braucht der Körper Vitamin C. Das kommt glücklicherweise reichlich in Paprika, Spinat und Brokkoli vor.

Gegen lästige Krämpfe kann Magnesium gut tun. Die Vertreter im Rezept sind z.B. Kürbiskerne und Buchweizen.

Während der Mens sind die Hormonspiegel auf einem Minimum. Die Produktion steht aber schon wieder in den Startlöchern. Deswegen solltest du auf deine Proteinaufnahme achten, um diese Produktion bestmöglich zu unterstützen. Tofu, Kidneybohnen und Buchweizen geben dir, was du brauchst.

Zutaten für 12 Muffins:

150 g Buchweizenmehl
200 g Tofu
1 Glas Kidneybohnen
150-200 ml pflanzl. Milch
Kleiner Brokkoli, ca. 160 g 
2 Handvoll Spinat
100 g TK-Erbsen
1 kleine Paprika
1 Stange Lauchzwiebeln
1 EL Öl
Optional: frische Kräuter, z.B. Basilikum und Petersilie
3 EL Kürbiskerne
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel 
Fett für die Form oder Muffinförmchen

 

How to: Das Gemüse waschen und klein schneiden. Bis auf die Lauchzwiebeln alles mit einem EL Olivenöl für 5-10 Minuten in einer Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze anbraten. In der Zwischenzeit Kidneybohnen abspülen und die Hätte zusammen mit dem Tofu in einer Küchenmaschine mixen. Zu dem Tofu-Brei dann die Gewürze, das Mehl und die Milch geben. Nochmal vermengen, so dass ein Teig-ähnliche Konsistenz entsteht. Zu dieser dann das kurz angebratene Gemüse, die andere Hälfte der Kidneybohnen, die Lauchzwiebeln und ggf. die frischen Kräuter dazugeben. Abschmecken und falls nötig nachwürzen.

Die Masse dann in die Muffinbackform füllen, die zuvor gut gefettet oder mit Muffinförmchen bestückt wurde. Da der Teig etwas klebriger ist, empfehlen sich Muffinförmchen. Die Muffins für ca 25 Minuten bei 200 ° Ober-Unterhitze backen (180°C Umluft) bis sie goldbraun sind. Kurz abkühlen lassen und genießen. Dazu würde ein Kräuterjoghurt oder -quark hervorragend passen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen :)

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen