Herzhaft gefüllte Crêpes für deinen Zyklus

- Autorin: Mona Hock

Crêpes kennen wir meistens gefüllt mit süßen Leckereien. Sie lassen sich aber auch hervorragend herzhaft füllen. Wahrscheinlich könnte man sie dann auch einfach als Wraps bezeichnen. Wir romantisieren unsere Wraps heute aber mal und betiteln das Ganze als herzhaft gefüllte Crêpes! Mit diesen beiden Rezepten unterstützt du deinen Zyklus. Das Rezept ist glutenfrei, vegan und super lecker! Finde heraus mit welchen Lebensmitteln du deine Hormone in Balance bringen kannst. Es ist ganz einfach!

Zyklus-Ernährung-Rezept-herzhafte-Crepes-Essen-für-Hormonbalance

Crêpes Grundrezept 

Zutaten für 2 Crêpes

50 g Buchweizenvollkornmehl
20 g Kichererbsenmehl
1 EL Leinsamen
Prise Salz
50 ml Pflanzendrink

ca. 50-100 ml Wasser vermengen

How to: Alle Zutaten vermengen, so dass ein flüssiger Teig entsteht. Den Teig dann dünn in einer Pfanne mit etwas Öl verteilen und bei mittlerer Hitze anbraten. 

Vor und für den Eisprung: Crêpes gefüllt mit Joghurt-Kräutersoße, Brokkoli, crispy Räuchertofu und frischer Paprika 

Hormone-ernährung-zyklusfood-rezept-herzhafte-crepes

Für die Zeit vor und inklusive Eisprung wollen wir auf Lebensmittel zurückgreifen, die unseren Östrogenhaushalt unterstützen. Östrogen dominiert in dieser Zeit nämlich und sorgt dafür dass Gebärmutterschleimhaut aufgebaut wird. Welche Lebensmittel helfen hier? Kreuzblütler, in diesem Fall roher Brokkoli, Probiotika aus dem Joghurt, Proteine aus Tofu und dem Crêpes-Teig, der aus Buchweizen- und Kichererbsenmehl besteht, und Ballaststoffe im Allgemeinen.

Zutaten für die Füllung von 2 Crêpes 

Handvoll Brokkoli
1/2 Paprika
100 g pflanzlicher Joghurt 
Stängel frische Petersilie
Gewürze für die Kräuterjoghurt-Soße: Salz, Pfeffer, Knoblauch, getrocknete Kräuter, z.B. Dill
100 g Mandel-Nuss oder Räuchertofu
1 TL Stärke 
1/2 TL Paprikapulver

1 TL Öl

How to: Crêpes nach dem Grundrezept zubereiten. Den Tofu in kleine Würfel schneiden und mit dem Öl, dem Paprikapulver und der Stärke mischen und im Ofen oder der Heißluftfritteuse für ca. 15 Minuten bei 200°C knusprig backen. In der Zwischenzeit Gemüse und Kräuter waschen. Die Petersilie fein schneiden und zusammen mit den Gewürzen unter den Joghurt mischen. Die Paprika in feine Streifen schneiden. Den Brokkoli ebenfalls fein klein schneiden. Dann den Crêpes mit der Joghurtsoße bestreichen und mit den restlichen Zutaten belegen. 

Nach dem Eisprung: Crêpes gefüllt mit Hummus, karamellisierten Möhrenstreifen, Zwiebeln und Erbsen

Hormone-ernährung-zyklusfood-rezept-herzhafte-crepes-östrogendominanz-essen

Nach dem Eisprung sinkt der Östrogenspiegel und Progesteron wird produziert. In dieser Zeit helfen B-Vitamine der Stimmung auf die Sprünge, Ballaststoffe helfen einer trägeren Verdauung und ausgeglichene Mahlzeiten wirken Heißhungerattacken entgegen. 

Erbsen gehören zu den Hülsenfrüchten und enthalten u.a. B-Vitamine, Beta-Carotin und ne ordentliche Portion pflanzliches Eiweiß. Im Gegensatz zum Crêpes für die 1. Zyklushälfte kochen, bzw. Braten wir das Gemüse an. Einfach, weil der Darm es dann ein bisschen leichter hat. Das Beruhigungshormon Progesteron kann nämlich auch auf die Verdauung beruhigend wirken. Deswegen haben viele mit Blähungen oder Verstopfungen vor der Periode zu tun. Ballaststoffe sollten es trotzdem sein, weil diese die Verdauung in Schwung bringen. Was hier gut vertragen wird, kann und sollte jede Person selbst für sich herausfinden. Manch einer kann mit Hülsenfrüchten in dieser Zeit nicht so gut umgehen. Davon dann vielleicht weniger essen oder andere Alternativen wählen. 

Zutaten für die Füllung von 2 Crêpes

1 kleinere Möhre
1/2 kleine rote Zwiebel
100 g TK-Erbsen
1 TL Öl
Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel
1 TL Tahin
ca. 3 EL Hummus
Sesam zum Garnieren

How to: Die Crêpes nach dem Grundrezept zubereiten. Die Möhre waschen und mit einem Sparschäler in Streifen schälen. Die Zwiebel in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit dem Öl für 3-4 Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten. Anschließend Möhrenstreifen und Erbsen hinzugeben und für ca. 5-10 Minuten anbraten. Ggf. Einen Schuss Wasser hinzugeben, damit die Möhrenstreifen schneller gar werden. Die Gewürze und Tahin dazugeben und nochmal kurz weiter anbraten. Dann den Crêpe mit Hummus bestreichen und mit dem Pfannengemüse belegen. Schließlich noch mit Sesam garnieren. 

Lass es dir schmecken!

 

Du bist auf den Geschmack gekommen? Wir haben auch ein Rezept für Wraps.

Soll es doch lieber etwas Süßes sein? Wie wäre es mit unseren selbstgemachten Müsliriegeln? 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen